Der Markus in Mexiko


Blog
Archiv
Abo
Gästebuch
Kontakt
Suche
RSS-Feed
Blog weiterempfehlen
Zu Favoriten
Gratis bloggen bei
myblog.de


























Tulum

Abweichend von meiner ursprünglich geplanten Reiseroute über Campeche, Uxmal, Merida und Chichen Itza hab ich das alles ausgelassen und bin direkt mit dem Nachtbus zusammen mit Jannie aus Dänemark nach Tulum ans karibische Meer, um die letzten Tage meiner Reise tranquilo zu verbringen...

In Palenque hatte ich eine Schwedin kennengelernt, die gerade aus Tulum kam und von ihrem Tauchkurs geschwärmt hat, den sie dort gemacht hatte. Kurzerhand hab ich mich also entschlossen, noch ein bisschen Geld zu verbraten und einen viertägigen Tauchkurs zu machen, auch wenn dafür die letzten Tage meiner Reise "draufgegangen" sind. Bei den Tauchlehrern Jésus und Enrique hieß es dann, so schnell wie möglich die Theorie zu pauken, dann im flacheren Teil die obligatorischen Übungen zu absolvieren und im Anschluss konnte ich dann gleich in 15 Metern Tiefe das Korallenriff der Karibik bestaunen - atemberaubend und absolut empfehlenswert!

Unterwasserbilder gibts natürlich leider keine, aber dafür noch ein paar vom traumhaften Strand und dem traumhaften Meer:

Die Nächte haben wir in gemütlichen cabanas direkt am Strand verbracht - Strom gab es deswegen per Generator nur von 19-23 Uhr...

Dort haben wir ein französisch-australische Pärchen kennengelernt und zusammen bei Tequila und Bacardi in ihren 30. Geburtstag gefeiert:

Nach vier Tagen Tauchkurs bin ich jetzt also zertifizierter PADI Open Water Diver! Juchuu! Wann kommt der nächste Urlaub zum Tauchen?

Die letzte Nacht in Tulum hab ich am Strand geschlafen, eingemummelt in meinen Schlafsack, zugedeckt mit einem Bettlaken, da es relativ windig war und der feine Karibiksand in mein Gesicht geweht ist... Hab am nächsten Morgen erst mal ne halbe Stunde gebraucht, den Sand aus Augen, Ohren und Nase zu entfernen, er hält sich nämlich überall sehr hartnäckig.

Nach dem letzten Tauchgang in einer Lagune - der Wind und dementsprechend der Wellengang waren zu stark, um dort komfortabel zu tauchen - hab ich mir natürlich noch die Ruinen von Tulum direkt neben dem Hostel angeschaut, von dort oben hat man auch einen wundervollen Blick auf die Küste:

Iguanas sind dort überall in den Gebüschen anzutreffen, hier ein besonders großes Exemplar:

23.6.07 00:13
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen